Schließen Zurück Alle Abschnitte einklappenProzess-Datensatz: Entrauchungsklappe EK90 (Baureihe EK92) (de) en de
Kerninformationen des Datensatzes
Ort DE
Referenzjahr 2016
Name
Entrauchungsklappe EK90 (Baureihe EK92)
Anwendungshinweis für Datensatz Gültigkeitsbereich: Dieses Dokument bezieht sich auf die Herstellung, den Transport, den Einbau, den Betrieb und die Entsorgung von Entrauchungsklappen mit elektrischem Antriebsmotor in Anlagen zur Entrauchung, zum Rauchschutz, zur Zuluftzuführung und in kombinierten Anlagen zur Be- und Entlüftung von Gebäuden. Die Entrauchungsklappen werden ausschließlich in Deutschland im Werk Weener produziert, in dem die Produktionsdaten des Jahres 2014 erhoben wurden. Systemgrenze: Die Systemgrenze der EPD vom Typ „Wiege bis Bahre“ folgt dem modularen Aufbau der /EN 15804:2011/. Die Ökobilanz des betrachteten Produkts berücksichtigt den kompletten Lebensweg des Produktes und somit alle Module: A1-A3 (Produktionsstadium): Rohstoffbereitstellung, Transport zum Hersteller, Herstellung (incl. Energieerzeugung, Bereitstellung von Hilfsstoffen, Verpackungsmaterialien und Entsorgung von Abfällen). A4-A5 (Errichten des Bauwerks): Transport zur Baustelle, Verwertung von Verpackungsabfällen auf der Baustelle. Der Einbau ins Gebäude erfolgt ohne den Einsatz weiterer Ressourcen und ohne eine Entstehung von Emissionen. B1-B5 (Nutzungsstadium): Während der Nutzung der Entrauchungsklappe (B1) auf Produktebene werden keine Emissionen freigesetzt. Die für den Betrieb im Brandfall erforderliche elektrische Energie ist dem Modul B6 zugeordnet, da diese im Zusammenhang mit dem Betrieb des Gebäudes zu sehen ist. Die Instand- haltung (B2), eine Reparatur (B3) bzw. ein Austausch einzelner Komponenten (B4) ist während der betrachteten Nutzungsdauer nicht relevant. Während der RSL (Referenz-Nutzungsdauer) ist laut Hersteller- angaben keine Erneuerung der Entrauchungsklappe notwendig (B5). Alle Module innerhalb des Nutzungs- stadiums sind damit entweder nicht relevant oder ohne Umweltlasten verbunden und damit ökobilanziell mit dem Wert „0“ deklariert. B6-B7 (Nutzungsstadium - Betrieb des Gebäudes): Einsatz von elektrischer Energie für den Betrieb des Produktes. C1-C4 (Entsorgungsstadium): Rückbau des Produkts, Transport zur Abfallbehandlung, Abfallbehandlung, Entsorgung: Für den Rückbau (C1) des Produktes sind, analog zum Einbau, keine Auswirkungen auf die Umwelt zu erwarten. Die Transporte zum Entsorger (C2) wurden in der vorliegenden Studie mit 75 km abgeschätzt. Die Abfälle werden sortenrein getrennt. Die Abfallbehandlung der verschiedenen im Produkt enthaltenen Materialien wurde unter Modul C3 berücksichtigt (mit einer Verwertungsquote von 95%). Modul C4 beinhaltet die Verbrennung z.B. der Kunststoffbestandteile in einer MVA. Die Deponierung von Produktkomponenten (bspw. Kalziumsilikat und Sammelverluste) wurden ebenfalls Modul C4 zugeordnet. D (Gutschriften und Lasten außerhalb der Systemgrenze): Entsprechend der Norm /EN 15804/ werden alle deklarierten Gutschriften und Lasten aus den Nettoflüssen, die das Produktsystem verlassen, Modul D zugeordnet, sofern sie das Ende der Abfall- eigenschaft erreicht haben. Gutschriften ergeben sich zum einen für die erzeugte elektrische und thermische Energie bei der Verbrennung von im Produkt enthaltenen Materialien wie beispielsweise Kunst- stoffen. Zum anderen ergeben sich Gutschriften für die im Produkt enthaltenen Metalle. Die Lasten für die zugehörigen Aufbereitungs- und Umschmelzprozesse sind dabei dem Modul D zugeordnet, da davon auszugehen ist, dass Metalle den End-of-waste-Status direkt nach Ablauf der Nutzungsphase erreicht haben.
Technisches Anwendungsgebiet Die Entrauchungsklappe EK90 (Baureihe EK92) ist geeignet zum Rauchschutz, für Entrauchungs- anlagen, zur Zuluftzuführung und in kombinierten Anlagen zur Be- und Entlüftung von Gebäuden. Des Weiteren ist sie anwendbar in Anlagen mit automatisch oder manuell ausgelöstem Öffnen oder Schließen der Entrauchungsklappen. Nachgewiesen und zulässig sind die Betriebsstellungen "vollständig geöffnet", "vollständig geschlossen" und beliebige Zwischen- stellungen. Die Entrauchungsklappe kann verwendet werden zum Einbau in > 100 mm dicke massive Wände und Decken, in > 95 mm dicke Metallständer- wände, an und zwischen waagerecht liegenden oder senkrecht stehenden Entrauchungsleitungen. An die Entrauchungsklappe können Entrauchungsleitungen mit Feuerwiderstandsdauer ein- oder beidseitig angeschlossen werden; die Entrauchungsleitungen ohne Feuerwiderstandsdauer können nur einseitig angeschlossen werden; die Schutzgitter ein- oder beidseitig. Der Einbau erfolgt bauseits nass oder trocken. Für weitere Informationen siehe /Herstellerunterlagen/.
Gliederungsnummer 8.2.01
Klassifizierung
Klassenname : Hierarchieebene
  • OEKOBAU.DAT: 8.2.01 Gebäudetechnik / Klimatisierung und Lüftung / Lüftungsanlagen
  • IBUCategories: 03 Gebäudetechnik / Brandschutzeinrichtungen / Brandschutzklappen und Brandschutzventile und Entrauchungsklappen
Allgemeine Anmerkungen zum Datensatz Die wartungsfreie korrosionsbeständige Entrauchungs- klappe EK90 (Baureihe EK92) besteht aus einem Gehäuse aus hochtemperaturbeständigem, abrieb- festem Kalziumsilikat mit einem innenliegenden bruchsicheren Klappenblatt. Die Entrauchungs- klappe ist mit Kantenschutzprofilen aus verzinktem Stahlblech und Anschlussbohrungen ausgeführt. Antriebsachsen sind aus Edelstahl. Schutzgitter, als optionales Zubehör für Entrauchungsklappen ohne Anschlussleitungen zum Schutz der Durchström- öffnungen, sind aus verzinktem Stahlblech. Der Antrieb zum Schließen und Öffnen der Entrauchungsklappe erfolgt mittels eines elektrischen Antriebsmotors. Spezielle Dichtungen ohne zusätzliche Anschläge ermöglichen große freie Querschnitte, extrem geringe Druckverluste und Schallleistungspegel. Das Öffnen der Entrauchungsklappe ist auch noch nach 25 Minuten Vollbrandbeanspruchung möglich.
Urheberrecht Ja
Eigentümer des Datensatzes
Quantitative Referenz
Referenzfluss(flüsse)
Materialeigenschaften des Referenzflusses
    • Umrechnungsfaktor auf 1kg: 0.03118 -
    • mass reference: 32.07 kg/m^3
Zeitliche Repräsentativität
Datensatz gültig bis 2021
Technologische Repräsentativität
Technische Beschreibung inklusive der Hintergrundsysteme Die wartungsfreie korrosionsbeständige Entrauchungsklappe EK90 (Baureihe EK92) besteht aus einem Gehäuse aus hochtemperaturbeständigem, abrieb- festem Kalziumsilikat mit einem innenliegenden bruchsicheren Klappenblatt. Die Entrauchungsklappe ist mit Kantenschutzprofilen aus verzinktem Stahlblech und Anschlussbohrungen ausgeführt. Antriebsachsen sind aus Edelstahl. Der Antrieb zum Schließen und Öffnen der Entrauchungsklappe erfolgt mittels eines elektrischen Antriebsmotors. Das Öffnen der Entrauchungsklappe ist auch noch nach 25 Minuten Vollbrandbeanspruchung möglich. Spezielle Dichtungen ohne zusätzliche Anschläge ermöglichen große freie Querschnitte, extrem geringe Druckverluste und Schallleistungspegel. Die Entrauchungsklappe EK90 (Baureihe EK92) ist geeignet zum Rauchschutz, für Entrauchungsanlagen, zur Zuluftzuführung und in kombinierten Anlagen zur Be- und Entlüftung von Gebäuden. Weitere Informationen zum Produkt sind den Herstellerunterlagen zu entnehmen. Die Produktion unterliegt einem Energieeffizienzsystem und erfolgt an einem Standort in Werk Weener. Notwendige Roh- und Halbteile, Hilfs- und Betriebsstoffe werden von Lieferanten angeliefert und fließen in die Produktion mit ein. Die Fertigung der Halbteile erfolgt in einer Vorfertigung mit üblichen Fertigungsverfahren. Metallteile werden gestanzt und in Form gekantet ggf. gefräst, Teile aus Kalziumsilikat gesägt und gefräst. Die Teile der Vorfertigung werden zusammen mit eingekauften Teilen zu Entrauchungsklappen endmontiert, im Rahmen der Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 9001 geprüft, verpackt und ausgeliefert. Die Ökobilanz beinhaltet die Lebenszyklusstadien „von der Wiege bis zur Bahre“. Weitere und detaillierte Angaben können der EPD entnommen werden. Die vollständige erklärte Leistung des Produktes bezüglich aller wesentlicher Merkmale gemäß EN 12101-8 sind der Leistungserklärung der Wildeboer Bauteile GmbH zu entnehmen. Brandprüfungen erfolgten nach DIN EN 1366-10 und DIN EN 1366-2. Technische Daten: Das folgende Kapitel enthält Angaben über die Größen und die Leistung in Stufen und Klassen in Bezug auf die entsprechenden wesentlichen Merkmale der EN 12101-8. Die vollständige erklärte Leistung des Produktes bezüglich aller wesentlicher Merkmale gemäß EN 12101-8 sind der /Leistungserklärung/ der Wildeboer Bauteile GmbH zu entnehmen. Brandprüfungen erfolgten nach /DIN EN 1366-10/ und /DIN EN 1366-2/. Deklarierte Einheit: Die Deklaration bezieht sich auf ein Stück Entrauchungsklappe EK90 (Baureihe EK92) der Wildeboer Bauteile GmbH der Größe 200 mm x 200 mm x 350 mm (Gewicht 32,07 kg) inklusive elektrischen Antriebsmotor (Gewicht 1,37 kg) und Standard-Beipack (Gewicht ca. 0,9 kg). Weitere Entrauchungsklappen mit abweichenden Ab- messungen als die hier betrachtete Referenz-Entrauchungsklappe können über eine Gewichts- tabelle, bereitgestellt von der Wildeboer Bauteile GmbH, durch Skalierung der Ergebnisse berechnet werden und zusätzliche Komponenten (z. B. Schutz- gitter, optionaler Beipack) können dazu addiert werden.
Flussdiagram(me) oder Abbildung(en)

Parameter zur Beschreibung des Ressourceneinsatzes und sonstige Umweltinformationen

IndikatorRichtungEinheit Herstellung
A1-A3
Transport
A4
Einbau
A5
Nutzung
B1
Instandhaltung
B2
Reparatur
B3
Ersatz
B4
Umbau/Erneuerung
B5
Energieeinsatz
B6
Wassereinsatz
B7
Abbruch
C1
Transport
C2
Abfallbehandlung
C3
Beseitigung
C4
Recyclingpotential
D
Input
  • 91.3
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Input
  • 0
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Input
  • 91.3
  • 0.0305
  • 0.0707
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.00457
  • 0
  • 0.5417
  • -0.0372
Input
  • 698
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Input
  • 7.96
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Input
  • 706
  • 11.3
  • 0.6
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 1.7
  • 0
  • 5.59
  • -185
Input
  • 2.34
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Input
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Input
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Input
  • 0.266
  • 0.0000532
  • 0.00658
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.00000797
  • 0
  • 0.002305
  • -0.0165
Output
  • 0.000133
  • 2.9E-7
  • 2.72E-7
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 4.34E-8
  • 0
  • 0.00000174
  • 0.00000418
Output
  • 2.93
  • 0.0000819
  • 0.0419
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.0000123
  • 0
  • 23.53
  • -0.164
Output
  • 0.0169
  • 0.000012
  • 0.0000262
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.0000018
  • 0
  • 0.000097
  • 0.00144
Output
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Output
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 8.66
  • 0
  • 0
Output
  • 0
  • 0
  • 1.37
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.38
  • 0
Output
  • 0
  • 0
  • 1.38
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 3.51
  • 0
Output
  • 0
  • 0
  • 3.33
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 8.62
  • 0

Parameter zur Beschreibung der Umweltwirkungen

IndikatorEinheit Herstellung
A1-A3
Transport
A4
Einbau
A5
Nutzung
B1
Instandhaltung
B2
Reparatur
B3
Ersatz
B4
Umbau/Erneuerung
B5
Energieeinsatz
B6
Wassereinsatz
B7
Abbruch
C1
Transport
C2
Abfallbehandlung
C3
Beseitigung
C4
Recyclingpotential
D
  • 53.6
  • 0.814
  • 3.814
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.122
  • 0
  • 0.79
  • -19.3
  • 2.88E-9
  • 8.23E-13
  • 1.97E-12
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 1.23E-13
  • 0
  • 7.98E-12
  • 5.56E-11
  • 0.0217
  • -0.000566
  • 0.0000485
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • -0.0000849
  • 0
  • 0.0002347
  • -0.0103
  • 0.25
  • 0.0017
  • 0.000264
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.000255
  • 0
  • 0.002688
  • -0.0702
  • 0.0214
  • 0.000368
  • 0.0000626
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0.0000552
  • 0
  • 0.0003761
  • -0.00601
  • 0.00499
  • 3.03E-8
  • 2.7E-8
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 4.55E-9
  • 0
  • 2.064E-7
  • 0.0000622
  • 663
  • 11.3
  • 0.534
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 1.69
  • 0
  • 5.339
  • -189